Acerca de

DME Novak batuta blue.jpg

Diego Martin-Etxebarria
Konzert- und Operndirigent

© 2019 by Diego Martin-Etxebarria

Sheet Music

17/12/2021

"Weihnachtsoratorium" inszeniert


Diego Martin-Etxebarria dirigiert im Arriaga Theater (Spanien) mit dem Bilbao Symphonieorchester Calixto Bieitos szenische Fassung von J. S. Bachs "Weihnachtsoratorium".

DME baton walking © Novak_edited_edited.

Biografie

Diego Martin-Etxebarria gewann im 2015 den 1. Preis, den Asahi Preis sowie den Hideo Saito Preis des 17. Tokyo International Music Competition for Conducting. Zwischen 2016 und 2020 war er 1. Kapellmeister am Theater Krefeld-Mönchengladbach und seit Herbst 2019 übt er die gleiche Position an die Theater Chemnitz aus.


Er schloss sein Diplom an der Musikhochschule von Katalonien (Spanien) ab während er parallel ein regelmäßiger Teilnehmer an die Accademia Chigiana in Siena (Italien) war, unter der Leitung vom Gianluigi Gelmetti. Er erhielt Unterricht bei David Zinman, Riccardo Frizza, Donato Renzetti, Dima Slobodeniouk, Lutz Köhler, Titus Engel und Jesús López Cobos. Er wurde Stipendiat der Humboldt Stiftung und absolvierte über ein Stipendium des DAAD ein Aufbaustudium Orchesterdirigat an der Hochschule für Musik "Franz Liszt" Weimar bei Prof. Pasquet und Prof. Kahlert; sein Konzertexamen schloss er an der Hochschule für Musik "Carl Maria von Webern" Dresden bei Prof. Klemm und Prof. Kluttig ab. Parallel zu seinen Studien assistierte Diego Martin-Etxebarria an Opernhäusern wie dem Opernhaus von Bilbao, dem Stadttheater Bern, der Semperoper Dresden und dem Théâtre des Champs-Élysées.
 

Die musikalische Leitung im Musiktheaterbereich übernahm er bei folgenden Produktionen: Dittrichs “Die Blinden/ Die Verwandlung” (Berliner Staatsoper), Mozarts “Die Zauberflöte” (Theater Chemnitz, Kleines Haus Dresden, Theater Krefeld), Donizettis “Rita” (Volksbühne Berlin), Donizettis “L’elisir d’amore” (Vigo, Ourense und Pontevedra), Bizets “Carmen” (Festival de Santa Florentina), Puccinis “La Bohème” (Theater Augsburg), Montsalvatges "El gato con botas" (Teatro Real, Madrid), Llorcas "Tres sombreros de copa" (La Zarzuela, Madrid), Adés’ “Powder her face” (Teatro Arriaga Bilbao), Donizettis “Don Pasquale” (Auditorium Terrassa, Barcelona), Mozarts "Die Zauberflöte", Humperdincks "Hänsel und Gretel", Menottis "The Consul", Mascagnis "Cavalleria rusticana", Puccinis "Gianni Schicchi", Kálmáns "Die Faschingsfee", Offenbachs "Orphee aux Enfers", Dvoraks "Rusalka" und Verdis "Nabucco" (Theater Krefeld-Mönchengladbach).
 

Diego Martin-Etxebarria war musikalischer Leiter des Akademischen Orchesters Freiburg (2010-2012) und des Euskadiko Ikasleen Orchestra (Baskenland, 2007-2008), sowie künstlerischer Leiter des Art Ensemble Barcelona (2004-2007). Außerdem gastierte er beim Philharmonischen Orchester Freiburg, Orquesta Sinfónica Nacional de Colombia, Osaka Philharmonic, Nagoya Philharmonic, Yomiuri Nippon Symphony, Osaka Symphony, Kansai Philharmonic, Central Aichi Symphony, Spanischen National Orchester, Sinfónica de Bilbao, Sinfónica de Euskadi, Sinfónica de Galicia, Sinfónica de Barcelona, Sinfónica de Tenerife, Orquesta Ciudad de Granada, Filarmónica de Málaga, Orquestra Simfònica del Vallès, Spanisches Rundfunk und Fernsehen Sinfonieorchester, der Robert-Schumann-Philharmonie, der Erzgebirgischen Philharmonie Aue und der Camerata Variabile Basel.

Von seiner Aufnahmen ist besonders die der Joaquim Serras Oper “Tempesta esvaïda” und der Enric Moreras Zarzuela “La viola d’or” hervorzuheben. Letztere wurde von Kritikern in Katalonien als beste Klassik-CD des Jahres 2016 ausgezeichnet. Martin-Etxebarria dirigierte das Barcelona Symphony Orchestra auf der brandneuen Aufnahme des renommierten katalanischen Komponisten Albert Guinovart (Sony Classical 2020).

 

Letzte Fassung von Juni 2021

Der Schuhu CD Cover 2021 Diego Martin Etxebarria

U. ZIMMERMANN
"Der Schuhu und die fliegende Prinzessin"

Robert-Schumann-Philharmonie, Diego Martin-Etxebarria

Label: Rondeau, DDD, 2021​

Newspapers

Mundo Clásico - 07.02.2022

"Maestro Diego Martin-Etxebarria dealt with all the musical and theatrical material with the ability and security of someone well seasoned and well trained in many pits. His work seemed to me meritorious and demanded a great concentration to have everything ordered and channeled."

O-Ton Kulturmagazin - 16.03.2020

"One quickly got used to the open sound in the empty auditorium, especially since Diego Martin Etxebarria with the Niederrheinische Sinfoniker developed an excellent sound volume, colorfulness and delicacy, with which the orchestra meticulously supported the psychogram on stage."

Ópera Actual - 18.11.2019

"Diego Martin-Etxebarria's splendid baton was able to transmit the sonorous essence of the score, conducting an ORCAM very much in keeping with the approach."

Rheinische Post - 25.09.2018

"Aber auch im Orchestergraben geht es rund: Die Ouvertüre zur „Zauberflöte“ funkelt und strahlt. Der perfekte Soundtrack zum Science-Fiction-Blockbuster.  (...) Auch das Ohr hat zu tun. Diego Martin-Etxebarria führt die Niederrheinischen Sinfoniker so sicher wie Obi-Wan Kenobi. Er zieht das Tempo leicht an, lässt die Musik pointierter, manchmal schärfer klingen. Das Orchester entwickelt einen sehr modernen Ton, luftig und strahlend und perfekt im Dienste der Sänger."

Das Opernmagazin - 25.09.2018

"Die musikalische Leitung von Diego Martin-Etxebarria verzichtete auf althergebrachte Weihe und Würde und zelebrierte einen hochmodernen Mozart mit Eleganz und flüssiger Lebendigkeit. Stilsicher – ich würde schon fast sagen mit überragender Virtuosität – spielten die Niederrheinischen Sinfoniker auf. Lange haben wir nicht so einen überzeugenden Mozart gehört – da muss man weit fahren."

Kontakt

  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram

Thanks for submitting!

General Management
IBERMUSICA ARTISTS

Mrs. Carolina Escárate
Núñez de Balboa 12, entpl. Office 2
E-28001 Madrid  
Tel. +34 91 426 0397

carolina@ibermusica.es

http://www.ibermusica-artists.es

Germany, Austria & Switzerland
KREFT ARTISTS

Mrs. Natalie K. Kreft
Augustastr. 18

51065 Köln
Tel. +49 173 28 77 448
info@kreftartists.de
http://www.kreftartists.de

Mr. Naoaki Hirabayashi

35 Kaitai-cho, Shinjuku-ku

Tokyo 162-0802 Japan

Tel. +81-(0)3-3235-7772

Fax. +81-(0)3-3235-3855

naoaki@concert.co.jp

http://www.concert.co.jp/en/